ASERBAIDSCHAN
Perle des Kaukasus

Vom 3. bis zum 10. Mai 2019 (8 Tage)

Zwischen Kaukasus und Kaspischem Meer - entdecken Sie auf einer Rundreise durch Aserbaidschan die abwechslungsreiche Landschaft und die einzigartigen Sehenswürdigkeiten, die Ihnen die jahrtausendealte Kultur und Geschichte des Landes vor Augen führen werden.

 Herunterlade die PDF-Broschüre und das Plakat.

01. Tag: Freitag 3. Mai 2019

ANREISE - BAKU

Treffen in verschiedenen Ortschaften in Südtirol und Fahrt zum Flughafen und Flug nach Baku. Ankunft am Abend, Transfer zum Hotel mit anschließendem Abendessen. (A)

2. Tag: Samstag 4. Mai 2019

BAKU

BAKU - Shirvan ShahsBAKU - Shirvan Shahs

Nach dem Frühstück erleben Sie bei einem Stadtrundgang Baku: die Altstadt „Icheri Scheher“ mit der mittelalterlichen Stadtmauer, engen Gassen, historischen Karawansereien, Moscheen und dem Palast der Shirvan Shahs. Dann der Jungfrauenturm (12. Jhd.), die imposanten Villen der ölbarone aus der Boomzeit 1870 - 1914 und die Märtyrer-Allee mit grandiosem Blick auf die Bucht von Baku. Mittagessen im Restaurant. Anschließend besichtigen Sie das Teppich Museum. Abendessen in einem lokalen Restaurant. übernachtung in Baku (F,M,A)

3. Tag: Sonntag 5. Mai 2019

BAKU - GOBUSTAN - GANJA (360 km)

GOBUSTAN - Singende SteineGOBUSTAN - Singende Steine

Nach dem Frühstück brechen Sie nach Ganja auf. Nach knapp 60km besichtigen Sie den Nationalpark Gobustan. Felsmalereien, Gräber, Singende Steine - und vieles mehr erzählen Ihnen über die Geschichte Aserbaidschans aus der Steinzeit und späteren Epochen. Heute gehört Gobustan zum UNESCO -Weltkulturerbe.

GOBGANJA - Shah-Abbas-MoscheGOBGANJA - Shah-Abbas-Mosche

Mittagessen im Restaurant anschließend Weiterfahrt. Stadtbesichtigung von Ganja mit der Shah-Abbas-Mosche, einem antiken Bad, dem Mausoleum von Javad Khan, erbaut im Jahr 2005 über dem alten Grab von Del Khan. Anschließend besuchen Sie das Mausoleum des bekannten Dichters Nizami Gankavi (1141-1209). Den Tag runden Sie bei einem gemütlichen Abendessen in einem lokalen Restaurant ab, bevor Sie den Transfer ins Hotel haben. (F, M, A)

4. Tag: Montag 6. Mai 2019

GANJA - SHEKI (150 km)

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die deutsche Kolonialstadt Goygol, mit Ihrer lutherischen Kirche und dem deutschen Viertel. Bevor Sie nach Sheki aufbrechen, genießen Sie ein gemeinsames Mittagessen im Restaurant. Unterwegs besuchen Sie einen landestypischen Bauernhof und gegen Abend erreichen Sie Sheki. Abendessen und übernachtung im Hotel. (F, M, A)

5. Tag: Dienstag 7. Mai 2019

SHEKI

KISH - KircheKISH - Kirche

Nach dem Frühstück besichtigen Sie Sheki. Sie ist einer der berühmtesten und ältesten Orte Aserbaidschans Die Stadt war lange als Seidenzentrum und als ein wichtiger Halt auf der Großen Seidenstraße bekannt. Sie beginnen ihre Sheki-Tour mit dem Besuch des Khan-Sommerpalastes aus dem 18. Jahrhundert mit prächtigen Fresken und exquisiten Glasmalereien. Anschließend fahren Sie in das Dorf Kish und besuchen die legendäre Kirche. Rückkehr ins Hotel zum Abendessen. (F, M, A)

6. Tag: Mittwoch 8. Mai 2019

SHEKI - BAKU (360 km)

Mausoleum Diri BabaMausoleum Diri Baba

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Baku. Entlang der Strecke besichtigen Sie das Dorf Fazil mit seiner archäologischen Ausgrabungsstätte gefolgt von der antiken Stadt Chukhur Gabala. Im Dorf befinden sich die Burg und die Ruinen der antiken Stadt und das Historisch-kulturelle Reservat Gabala.Als Ergebnis mehrjähriger archäologischer Forschungen wurden hier überreste von großen Gebäuden, Festungsmauern, materiellen und kulturellen Denkmälern der Produktion und des Handwerks entdeckt. Die während der Forschung gefundenen Münzen zeugen von den intensiven Handelsbeziehungen Gabalas im 16. bis 17. Jahrhundert mit einer Reihe von Ländern der Welt, darunter Iran und China. Mittagessen im Restaurant und Weiterfahrt nach Baku, mit interessanten Stopps beim Mausoleum Diri Baba und der großen Mosche von Shemakha. Abendessen und übernachtung im Hotel in Baku. (F,M,A)

7. Tag: Donnestag 9. Mai 2019

BAKU - HALBINSEL ABSHERON - BAKU

ATESHGAH - FeuertempelATESHGAH - Feuertempel

Nach dem Frühstück fahren Sie heute neugierig auf die Religion Zarathustras, auf die Halbinsel Apscheron und spüren in einem Feuertempel die Magie dieses Ortes. Von Glaswänden geschützt lodern uns hier die ewigen Flammen entgegen. Feuer und Flamme sind dann auch wir an den Felsen von Yanar Dag: Das natürliche Erdgas lässt den Berg bereits seit der Antike brennen. Abendessen in einem typischen Restaurant und Fahrt ins Hotel. (F,M,A)

8. Tag: Freitag 10. Mai 2019

HEIMREISE

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug mit anschließendem Transfer nach Südtirol.

Wichtige Informationen


EINREISEBESTIMMUNGEN: für die Einreise ist ein Visum und ein noch mindestens sechs Monate ab dem Rückreisedatum gültiger Reisepass erforderlich. Bei Touristenvisa müssen das Ein- und Ausreisedatum spätestens 3 Monate nach dem Ausstellungsdatum des Visums liegen, die Aufenthaltsdauer darf maximal einen Monat betragen. Bei Geschäftsvisa ist die Dauer des Aufenthalts abhängig von der vorgelegten Einladung. Für die Ausstellung des Visums fallen Kosten in Höhe von 60 € an. Ein Visum muss in jedem Fall vor der Ankunft in Aserbaidschan beantragt und erhalten werden. Es gibt keinen Visa on Arrival Service am Flughafen oder an terrestrischen Grenzübergängen.

STANDARDZEITZONE: +3 Stunden.

GELD - KREDITKARTE: die neue Manat Azero: 1 € ca 1,95 AZN. In Baku und anderen Städten Aserbaidschans sowie an touristischen Orten gibt es eine Vielzahl an Geldautomaten, von denen die meisten zumindest international gültige Kreditkarten akzeptieren.

SPRACHE: Amtssprache ist aseri (türkischer Herkunft). Russisch und armenisch werden ebenfalls gesprochen.

CLIMA: sehr vielfältig, vom ewigen Eis im Hochgebirge über gemäßigt bis subtropisch. Die beste Zeit, Aserbaidschan zu besuchen, ist von April bis Juni und von September bis Oktober.

SOUVENIRS: Aserbaidschan ist berühmt für die unnachahmliche Kunst des Volkshandwerks. Die wichtigsten Andenken sind Teppiche von Aserbaidschan, sowie die einzigartigen aserbaidschanische Taschen, Teppich-Untersetzer für Teekanne und Tassen. Wertvolle antike Teppiche aus dem Land können nicht exportiert werden, aber einen ganz neuen Teppich mit einem Ornament von ungewöhnlicher Schönheit ist es möglich zu kaufen. Näheres dazu erfahren Sie in Ihrem Handbuch, bevor Sie einen Kauf tätigen. Wunderbare Andenken werden birnenförmige Gläser „Armudu“ (kristall und gemalt mit farbigen Designs), in den der Tee für eine lange Zeit heiß bleibt, sowie Marmelade aus weißer Kirsche. Dieses außergewöhnliche Leckerli für Ihre Lieblings-Naschkatzen können Sie in dicht verschlossenen Gläsern im Laden kaufen, was eine langanhaltende Konservierung der Delikatesse garantiert.

STROMÄT: die Spannung in den Stromnetzen von Aserbaidschan beträgt 220/240 Volt, die Frequenz des Stroms beträgt 50 Hz. Standardbuchse des Doppelsteckers (mit Erdung). Ein Adapter ist nicht notwendig.

TELEFON: für Telefongespräche von Italien nach Aserbaidschan: Wählen Sie die 00 + 994 + Vorwahl der Stadt (Baku: 12; Soumgait: 164; Gyandzha: 222; Nakhitchevan: 136) + Nummer des Gesprächspartners. Von Aserbaidschan nach Italien: wählen Sie die 00 + 39 + Nummer des Gesprächspartners ohne die 0 am Anfang. Das Fernsprechnetz ist oft überlastet.

ESSEN & TRINKEN: essen ist ein wichtiger Bestandteil der der Kultur Aserbaidschans. Dabei finden sich in der aserbaidschanischen Küche Einflüsse aus der Türkei, Georgien, dem Iran und Zentralasien. Der Kebab spielt in Aserbaidschan eine wichtige Rolle. Er wird Ihnen während Ihrer Reise zu jeglichen Anlässen und in verschiedenen Variationen angeboten werden - entweder mit Gemüse und Kartoffeln oder mit Hammelfleisch, Huhn oder Rind. Aber auch Salate, Käse und Joghurt zählen zu den kulinarischen Standards in Aserbaidschan. Eine typische Hauptspeise ist Piti-Suppe (mit Hammelfleisch, Erbsen, Kirschpflaumen und Safransaft). Zu den Nachspeisen zählt süßes Gebäck. Das Hauptgetränk des Landes ist Tee. Er wird zu allem getrunken. Begehrt sind auch die sogenannten Scherbetts (Säfte mit Granatapfel, Safran oder Minze), die Sie während einer Aserbaidschan-Reise unbedingt kosten sollten! Im islamisch dominierten Aserbaidschan nehmen alkoholische Getränke eher ein Nischendasein ein. Das Nationalgetränk ist schwarzer Tee und häufig wird Ayran getrunken, ähnlich wie in der Türkei.

PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER (min. 20 Teilnehmer) 1.880 €
PREIS PRO PERSON IM EINZELZIMMER 2.280 €
Obligatorische Versicherung im Doppelzimmer 147 €
Obligatorische Versicherung im Einzelzimmer 178 €
Visabeschaffung 60 €


Obige Preise wurden anhand der derzeitigen Flugtarife und Bodendienste berechnet. Die Agentur behält sich das Recht vor, infolge von Schwankungen der Treibstoffpreise, Gebühren und Taxen für Landung, Besteigen oder Verlassen des Flugzeugs innerhalb der Fristen laut GD 111 die angegebene Teilnahmegebühr zu ändern.

IM PREIS INBEGRIFFEN:


IM PREIS NICHT INBEGRIFFEN:
STORNOBEDINGUNGEN:

 Herunterlade die PDF-Broschüre und das Plakat.